Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Buchsbaum 'Aureovariegata' Busch 25 cm

Buxus sempervirens

Buchsbaum 'Aureovariegata' Busch 25 cm

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung & Pflegehinweise

Lieferstatus: bald verfügbar
Lieferzeitraum: Ab Anfang März

Unsere Gärtner pflanzen saisonal an, um ausschließlich Premiumqualität zu sichern. Daher ist dieser Artikel erst wieder im genannten Lieferzeitraum verfügbar.

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

Beschreibung

IndividualtextBuchsbaum 'Aureovariegata' Busch

Der Buchsbaum 'Aureovariegata' trägt das ganze Jahr über ein herrlich buntes Blattwerk. Seine grünen Blätter sind gelb umrandet und zaubern so auch im Sommer oder Winter eine Farbenpracht in Ihren Garten, wie sie sonst nur im Herbst zu bewundern ist. Wenn Sie den Buchs in Form des Busches wählen, können Sie der Natur des Busches freien Lauf lassen und sich an seiner Unberührtheit erfreuen. Oder Sie lassen Ihrer Fantasie freien Lauf und denken sich selbst eine ausgefallene Figur aus. Der Buxus eignet sich als Hecken- und Ziergehölz sehr gut für alle möglichen Formschnitte, die Ihnen sicher gut gelingen werden. So können Sie Ihren Garten immer wieder neu gestalten, ohne die Pflanzen auszutauschen.

Allgemeintext 1Buchsbaum

Der Buchsbaum zählt seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Hecken- und Formschnittgehölzen. Sein immergrünes Laubgewand eignet sich aufgrund seiner buschigen Form und seiner hohen Wuchsdichte hervorragend für alle möglichen Form- und Zierschnitte und ziert so seit jeher die herrlichsten Schlossgärten, Villen und Parks. Der immergrüne Strauch bildet bei regelmäßigem Rückschnitt mit seinen eiförmigen, glänzend dunkelgrünen Blättern alsbald eine blickdichte Hecke oder einen formschönen Busch, den man je nach Vorliebe auch in jede andere Form verwandeln kann. Bei guter Pflege erreicht der Buxus eine Wuchshöhe von 2 - 4 m. Mittlerweile haben sich viele verschiedene Sorten etabliert, die sich im Wesentlichen durch die Färbung ihrer Blätter voneinander unterscheiden. Die bekannteste Sorte ist der Buxus sempervirens 'var. arborescens'. Er hat ein klassisches grünes Blattwerk. Von März bis Mai bildet er kleine gelbe Blüten, die jedoch sehr unscheinbar sind. Ebenfalls sehr beliebt ist der Buxus sempervirens ' Aureovariegata'. Er besticht mit seinem bunten Laubwerk, das eine grün-gelbe Färbung hat. Die kleinen grünen Blätter besitzen einen gelben Rand und zaubern so etwas Abwechslung in die Hecke oder den Busch. Ähnlich, jedoch mit einem etwas helleren, cremeweißen Rand, tritt auch der Buxus sempervirens 'Elegantissima' auf. Wer es ausgefallener mag, könnte hingegen Gefallen an dem Buxus sempervirens 'Blauer Heinz' finden. Sein Blätterkleid weist eine sehr intensive Grünfärbung auf, die bläulich schimmert und bietet damit einen besonderen Hingucker.

Die Blätter des Buchsbaumes enthalten das Alkaloid Cyclobuxin und sind damit giftig, wenn sie verzehrt werden. Dies gilt sowohl für den Mensch als auch für unsere geliebten Haustiere. Kleinkinder, die noch gerne alles in den Mund nehmen, sollten nicht unbeobachtet in der Nähe des Buchsbaumes spielen.

Allgemeintext 2Pflanzen und Pflegen

Sie können Ihren Buchsbaum von März bis Oktober pflanzen. Nur in den Wintermonaten ist der Boden zu kalt für ein neues Pflänzchen. Ein bereits zuvor gesetzter Buchsbaum ist aber problemlos winterhart. Steht Ihr Buchsbaum allerdings nur in einem Topf oder Korb, sollten Sie ihn zusätzlich vor der Kälte schützen. Ein Topf bietet nie so viel Raum wie der Boden. So liegen die empfindlichen Wurzeln zu dicht am Topfrand. Wickelt man eine dünne Schicht Vlies um den Topf, wird auch der Buxus in einem Topf den Winter überstehen und ein weiteres Jahr die schönsten Formen in Ihren Garten zaubern.

Der Buchsbaum liebt humosen Boden. Er gedeiht am besten in durchlässigem, kalkhaltigem, nährstoffreichem Boden. Sonst fühlt er sich in der Sonne ebenso wohl wie im Schatten. Gießen muss man den Buxus nur in Trockenperioden und auch nur mäßig, denn Staunässe mag er gar nicht. Düngt man ihn im Frühjahr mit einem Basisdünger, wird er einen mit einem noch prächtigeren Wuchs belohnen. Ein Nachdüngen im August oder September ist nur nach Bedarf zu empfehlen.

Allgemeintext 3Schneiden

Grundsätzlich kann man Rück- oder Formschnitt des Buchsbaumes das ganze Jahr über nach Belieben vornehmen. Nur in zu heißen, trockenen Perioden oder im Winter sollte man sein Blätterkleid verschonen. Je öfter man ihn schneidet, desto dichter wird er bis hin zu einer blickdichten Hecke oder einer formschönen Figur. Am beliebtesten sind die Formen Busch, Kegel, Würfel und Spirale. Hierbei sind der Kreativität jedoch keine Grenzen gesetzt. Vielleicht lohnt sich ein Spaziergang durch einen Schlosspark, um sich inspirieren zu lassen und sich so seinen eigenen Park direkt vor der Haustür zu schaffen.

Blütezeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Pflanzensteckbrief

Blütezeit: Frühling
 
Farbe: grün, gelb
Pflanzmonat: März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
 
Lebensdauer: mehrjährig
Boden: durchlässig, kalkhaltig, nährstoffreich
 
Blüte: gelb-grün
Laub: grün, gelbe Zeichnung
 
Wuchsform: buschig
winterhart: ja
 
Wasserbedarf: bei langen Trockenperioden wässern
Düngebedarf: im Frühjahr mit Basisdünger (NPK), nach Bedarf im August/September nachdüngen
 
Rückschnitt: Rück- und Formschnitt nach Bedarf, nicht an heißen Sommertagen und bei Frost
Verzehrhinweis: nicht essbar
 
Zusätzliche Informationen: buntlaubig
Merkmale: giftig, immergrün, Formschnittgehölz, winterhart
 

Ziergehölze fachgerecht schneiden


Ziergehölze fachgerecht schneiden

Eine allgemeingültige Anleitung zum Schnitt von Ziergehölzen gibt es sicherlich nicht, da der Schnitt abhängig von Blütezeit, Zweck und Art des Gehölzes erfolgen sollte. Aber dennoch können Sie sich an einigen grundlegenden Regeln orientieren und schon bald werden Sie intuitiv wissen, wo geschnitten werden muss, und ganz selbstverständlich die Schere zur Hand nehmen.

Ähnlich wie beim Obstbaumschnitt lässt sich auch der Ziergehölschnitt in vier Phasen einteilen, je nach Alter des Gehölzes: Pflanzschnitt, Erziehungsschnitt, Erhaltungsschnitt und Verjüngungsschnitt. Der Pflanzschnitt dient dazu, das Gleichgewicht zwischen dem verringerten Wurzelvolumen der ausgegrabenen, wurzelnackten Pflanze und den oberirdischen Trieben wieder herzustellen, indem alle Triebe stark eingekürzt werden. … Mehr erfahren