eKomi

Warenkorb

0,00 €

Weitere Bio-Pflanzen

 

Gesunde Muntermacher in Bioqualität

Neben Obst, Gemüse, Kräutern und Blumenzwiebeln in bester Bio-Qualität bringen weitere Pflanzen aus ökologischer Landwirtschaft großen Nutzen, insbesondere dann, wenn es sich um Pflanzen handelt, denen eine heilende Wirkung nachgesagt wird. Zertifiziertes Pflanzgut wie Bio-Aloe Vera Aloe vera und Bio-Zitrone Citrus limon sind nicht nur praktische Energielieferanten und pflanzliche Alleskönner. Sie sorgen auch im Gartenbeet, im Kübel auf Balkon und Terrasse oder im stilvollen Übertopf auf dem Fensterbrett für ein natürliches und frisches Ambiente. Auch Ihre Haustiere können bedenkenlos an vielen unbehandelten Bio-Pflanzen knabbern: Wie wäre es mit Bio-Katzengras für den Stubentiger oder Bio-Heimtierfutter für Kaninchen und Co.? Mit unseren Bio-Produkten sind Sie jedenfalls auf der sicheren Seite: Ganz ohne schädliche Pestizide und Kunstdünger erzeugt, sind sie natürlich gut für Mensch, Tier und Umwelt. So macht nachhaltiges Gärtnern richtig Spaß!

Bio-Leckerbissen für Mensch und Tier

Wer Bio-Produkte in seinen Speiseplan integriert, liegt damit ganz im Trend und tut sich und seiner Umwelt etwas Gutes. Neben Gemüse und Kräutern aus ökologischer Landwirtschaft können auch biologische Zitrusfrüchte im heimischen Garten oder auf Balkon und Terrasse kultiviert und nach der Ernte verzehrt werden. Für viele Gerichte wird häufig auch Zitronen-, Limetten- oder Orangenschale benötigt. Bei Bio-Zitrusfrüchten aus dem eigenen Anbau können Sie sich ganz sicher sein, dass das süß-saure Obst garantiert unbehandelt ist.

 

Wussten Sie, dass es Rosensorten gibt, die mit dem Antlitz ihrer Blüten nicht nur die Umgebung verzaubern, sondern zudem noch schmackhaft auf dem Teller sind? Die essbare Bio-Rosella Rosa-Hybride kann als dekoratives Topping im Salat oder Dessert verwendet und ohne Bedenken mitgegessen werden. Auch unsere Haustiere erfreuen sich an der einen oder anderen Pflanze in Bio-Qualität. Während Fellnasen gerne mit den feinen Halmen des Katzengrases Cyperus alternifolius spielen und dieses aus gesundheitlichen Gründen auch hin und wieder verzehren sollten, nagen Kaninchen, Meerschweinchen und Co. genüsslich an den dicken Blättern des Heimtierfutters Callisia repens. Gartenliebe wünscht Ihnen und Ihren Haustieren guten Appetit!

 

Bio-Wellness in den eigenen vier Wänden

Wer sich gerne zwischendurch eine Auszeit nimmt, um vom stressigen Alltag abzuschalten, kann sich den Wellness-Tempel mit Bio-Pflanzen ganz einfach in die heimischen vier Wände holen. Viele Pflanzen, wie beispielsweise Ginkgo Ginkgo biloba und Aloe Vera, lassen sich sowohl innerlich als auch äußerlich anwenden. Aber Vorsicht! Um ein gesundheitliches Risiko zu vermeiden, sollten Sie unbedingt abklären, ob unter Umständen Allergien oder Unverträglichkeiten vorliegen, bevor Sie Auszüge, Tinkturen und Tees aus Pflanzen mit heilender Wirkung zum ersten Mal verwenden. Sind jegliche Bedenken ausgeschlossen, können Ihnen Bio-Heilpflanzen viel Freude bereiten, zu einem gesteigertem Wohlbefinden beitragen und bei geschwächtem Immunsystem, Erkältungssymptomen oder Magen-Darm-Infekten zu einer schnelleren Genesung verhelfen.