eKomi

Warenkorb

0,00 €

Bio-Sortiment

 

Natürlich gärtnern mit Bio-Pflanzgut

Wussten Sie schon, dass viele Obst-, Gemüse- und Kräuterpflanzen auch in Bio-Qualität erhältlich sind, die das heimische Gärtnern besonders natürlich machen und dabei gleichzeitig für frischen Wind auf Ihrem Teller sorgen? Ob leckere Kräuter wie Basilikum (Ocimum basilicum) oder verschiedenste Minzen (Mentha), süße Früchte wie Erdbeeren (Fragaria) und Blaubeeren (Vaccinium myrtillus), traditionelle Gemüsesorten wie Tomaten (Solanum lycopersicum) und Mangold (Beta vulgaris) oder ausgefallene Exoten und spannende Neuzüchtungen mit klingenden Namen wie Kraut der Unsterblichkeit (Gynostemma pentaphyllum), Lakritz-Tagetes (Tagetes filifolia) oder Aztekisches Süßkraut (Lippia Dulcis): für jeden Geschmack ist etwas dabei. Durch Pflanzen wie das Cola-Kraut (Artemisia abrotanum), den Kaugummistrauch (Lippia polystacha) oder die Limo-Pflanze (Agastache mexicana) lassen sich auch Kinder spielerisch für das nachhaltige Gärtnern begeistern. Und wer hätte gedacht, dass man auch in unseren Breiten Granatäpfel (Punica granatum), Feigen (Ficus carica), Goji-Beeren (Lycium barbarum), Echte Vanille (Vanilla planifolia) oder sogar Bananen (Musa) anbauen und ernten kann!

 

1 2 3 4

Gartenliebe ist Bio!

Gartenliebe ist durch ABCERT gemäß Art. 29 Absatz 1 Verordnung der EG Nr. 834/2007 bio-zertifiziert. ABCERT ist eine unabhängige, staatlich anerkannte Kontrollstelle mit der Kontrollnummer DE-ÖKO-006, EU-Landwirtschaft. Diese stellt sicher, dass nur solche essbaren Pflanzen, die auch dazu berechtigt sind, das Bio-Siegel der europäischen Union erhalten. Ökologisch erzeugtes Saat- und Pflanzgut trägt auf eine umweltschonende Art und Weise zum Naturschutz sowie zum Erhalt der unglaublichen Artenvielfalt unseres Planeten bei.

 

Bio-Pflanzgut, bei dem schon das Saatgut aus kontrollierter Öko-Landwirtschaft stammt, wird nach strengen Qualitätsrichtlinien angebaut. So dürfen bei Pflanzen, die das Bio-Siegel der Europäischen Union tragen, keine umweltschädigenden Pestizide und künstliche Dünger zum Einsatz kommen. Lediglich Pflanzenschutzmittel biologischen Ursprungs finden Verwendung, wie beispielsweise natürliche Fressfeinde gegen unliebsame Schädlinge oder Kompost zur Bodenverbesserung. Auch das Substrat muss für einen nachhaltigen Anbau strenge Qualitätsstandards erfüllen: Der Torfanteil in der Erde wird bei vielen Erzeugern reduziert und durch andere Füllstoffe, wie zum Beispiel kompostierte Holzfasern aus umweltverträglicher Forstwirtschaft, ersetzt. Um Ressourcen zu schonen, versuchen Bio-Betriebe häufig, so wenig Trinkwasser wie möglich für die Bewässerung der Pflanzen zu verwenden. Stattdessen wird Regenwasser aufgefangen und für diesen Zweck genutzt: Eine Maßnahme, die auch im heimischen Garten sinnvoll und zudem besser für Ihre Pflanzen ist, da ungefiltertes Leitungswasser oftmals zu viel Kalk enthält.

 

Bio? Logisch! – Mit Bio voll im Trend

Bio-Produkte haben ihren angestaubten Reformhaus-Charme längst abgelegt und stehen seit einiger Zeit mehr denn je für eine bewusste Lebensweise, die immer mehr Menschen anspricht. Dabei können Verbraucher auf ein stetig wachsendes Sortiment in Bio-Qualität zurückgreifen, das alle Dinge des täglichen Bedarfs bereitstellt und nicht mehr nur in Fachgeschäften erhältlich ist. Immer mehr Erzeuger widmen sich der Kultivierung von Bio-Pflanzgut, dessen Früchte oder Blätter zum Verzehr geeignet sind, und bedienen sich an der unerschöpflichen Artenvielfalt der Natur. Und auch wir bei Gartenliebe setzen auf nachhaltiges Pflanzgut, weil wir der Überzeugung sind, dass Bio guttut und gut schmeckt – der Umwelt und dem Menschen.