Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Brombeere 'Thornfree'

Rubus sect. Rubus syn. fruticosus

Brombeere 'Thornfree'

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung & Pflegehinweise

Lieferstatus: bald verfügbar
Lieferzeitraum: Ab Anfang Februar

Unsere Gärtner pflanzen saisonal an, um ausschließlich Premiumqualität zu sichern. Daher ist dieser Artikel erst wieder im genannten Lieferzeitraum verfügbar.

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

Beschreibung

Allgemeintext 1Brombeeren aus dem eigenen Garten

Blauschwarz-glänzend und aromatisch - Brombeeren Rubus sectio Rubus entdeckt man beim Waldspaziergang, in verwilderten (Obst-)Gärten oder auch als märchenhafte Dornröschenhecke. Der erleichterten Ernte steht nichts mehr im Wege, denn auch die dornenlosen Sorten überzeugen inzwischen mit hoher Fruchtqualität und Widerstandsfähigkeit gegen die typischen Krankheiten und Frost. Brombeeren eignen sich nicht nur zur Verarbeitung in verschiedenen Desserts oder eingekocht als Marmelade, auch ihre heilende Wirkung, etwa als Tee, ist seit Jahrhunderten bekannt.

Wussten Sie schon? Eine rankende Brombeer-Sorte können Sie auch als Hecke anpflanzen. Auch wenn der Ertrag einer Brombeerhecke geringer ist als der einer Spalierbepflanzung, bietet sie trotzdem Vorteile: Der undurchdringbare Zaun dient als natürlicher Sichtschutz und bietet der heimischen Fauna wertvollen Lebensraum.

Allgemeintext 2Brombeeren pflanzen und pflegen

Brombeeren werden im Frühling oder im Herbst an einen sonnigen bis halbschattigen und windgeschützten Standort gepflanzt. Die Pflanzen bevorzugen einen aufgelockerten, humushaltigen Boden, um Früchte bilden zu können - und sind sonst eher anspruchslos. Damit die Brombeeren möglichst schnell anwachsen, empfiehlt es sich, die Nährstoffversorgung zu verbessern, indem etwas Beerendünger in das Pflanzloch gegeben wird. Die ausgiebig gewässerte Pflanze sollte anschließend in das etwas tiefere Pflanzloch gesetzt und mit einer Kompost-Erde-Mischung aufgefüllt werden. Eine Schicht Rindenmulch hilft, die junge Pflanze vor dem Austrocknen zu schützen. Da die Brombeere stark austreibt, ist es ratsam einen Pflanzabstand von 2 Metern einzuhalten und die Triebe bereits beim Pflanzen an einer geeigneten Kletterhilfe entlangzuführen. Da es sich bei der Brombeere um einen Spreizklimmer handelt, welche an anderen Pflanzen oder Rankgerüsten emporklettern, sollten die Triebe regelmäßig an den Streben des Spaliers festgebunden werden, damit sie nicht das Astwerk anderer Pflanzen überwuchern.

Tipp: Obwohl die meisten Brombeersorten selbstfruchtend sind, steigert eine Kombination mit anderen Brombeerpflanzen auch bei Selbstbestäubern den Ertrag. Für den Hausgarten reicht die Bepflanzung mit einer Sorte aber in der Regel aus.

Allgemeintext 3Brombeeren ernten und schneiden

Die Beeren - die streng genommen keine Beeren, sondern Sammelsteinfrüchte sind - reifen, je nach Sorte, von Juli bis Mitte September. Auch wenn sich die Früchte bereits schwarz gefärbt haben, sollten Sie sich noch etwas gedulden, bis Sie die Erntezeit einläuten - ihr volles Aroma entfalten die Brombeeren erst, sobald sie sich leicht vom Strauch lösen lassen. Dann sind die Beeren genussreif und wohlschmeckend. Nach der Ernte werden die abgetragenen Ruten auf Bodenhöhe abgeschnitten, um den grünen Neutrieben genügend Platz zur vollen Entfaltung zu geben. Wenn die Seitentriebe bereits zu lang gewachsen sind, können Sie diese bis auf zwei Augen kürzen - aus diesen wachsen im nächsten Jahr die fruchttragenden Ruten. Indem Sie den Strauch vor dem Winter zurückschneiden, beugen Sie außerdem dem Befall durch die Brombeergallmilbe vor. Der Parasit überwintert in den Pflanzenknospen und Blattachseln und besiedelt im Frühjahr Zweige und Blätter. Mit Präparaten auf Rapsölbasis kann in diesem Zeitraum der Befall bekämpft werden, ohne dass andere Lebewesen gefährdet werden.

Allgemeintext 9 Beerensträucher pflanzen und pflegen

Erntezeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Pflanzensteckbrief

Wuchshöhe: 150 - 200 cm
 
Erntezeit: Sommer
Pflanzmonat: April, Mai, Juni, September, Oktober
 
Standort: sonnig
Lebensdauer: mehrjährig
 
Geschmack: aromatisch
Boden: humos, kalkhaltig, nährstoffreich, nährstoffarm, durchlässig, locker, sandig, leicht, mittelschwer
 
Pflanzabstand von: 150 cm
Wuchsform: buschig
 
winterhart: ja
Düngebedarf: im Frühjahr mit Beerenobstdünger
 
empfohlenes Zubehör: Spalier
Rückschnitt: im Frühjahr die alten Ruten bodentief abschneiden, 6-8 neue, grüne Ruten stehenlassen
 
Befruchtersorten: selbstbefruchtend, Ertragssteigerung durch andere Befruchter
Merkmale: winterhart
 

Gehölzschnitt: Beerensträucher fachgerecht schneiden


Gehölzschnitt: Beerensträucher fachgerecht schneiden

Der Schnitt von Bäumen und Sträuchern ist essentiell in der Gesunderhaltung Ihrer Pflanzen. Auch wenn es zunächst kompliziert erscheint, Ihren Zöglingen eine neue Frisur zu verpassen, mit einigen hilfreichen Tipps funktioniert das Stutzen ganz bestimmt und Sie werden mit kräftigen Obstbäumen, vollen Hecken, üppigen Blüten oder saftigen Früchten belohnt. Um das Wachstum von Neutrieben an Beerensträuchern anzuregen und so für mehr Ertrag im Folgejahr zu sorgen, sollte man sie direkt nach der Ernte zurückschneiden. Aber auch im Herbst und im Frühjahr können Sie einen verpassten Schnitt noch nachholen. … Mehr erfahren

Ähnliche Produkte

Bewertungen von eKomi

eKomi ist ein unabhängiger Online-Bewertungsdienstleister.

Gute wuchsfreudige Pflanze.

Kunden kauften auch