Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Japanische Azalee 'Geisha Orange' 15 cm

Rhododendron obtusum

Japanische Azalee 'Geisha Orange' 15 cm

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung & Pflegehinweise

Lieferstatus: sofort bestellbar
Lieferzeitraum: Jan, Feb, Mär, Apr, Mai, Jun, Jul, Aug, Sep, Okt, Nov
-  +

Dazu passt

Beschreibung

IndividualtextJapanische Azalee 'Geisha Orange'

Wie ihr wohlklingender Name schon vermuten lässt, erfreut die japanische Azalee 'Geisha Orange' Gartenbesitzer mit einer kräftigen, orangen Blüte. Ihr kompakter, kissenförmiger Wuchs macht sie zu einem schönen und pflegeleichten Blühgehölz, das beispielsweise als Kübelpflanze eingesetzt werden kann, sich aber auch im Gartenbeet gut macht. Während ihrer Blühzeit von Mai bis Juni zeigt sie zahlreiche, dichtwachsende orange Blüten. Die immergrüne Azalee behält auch im Winter ihre Blätter und bringt Herbstfarben in Ihren Garten. Rhododendron obtusum 'Geisha Orange' wird etwa 40 - 60 cm hoch und ebenso breit und kann durch einen Rückschnitt nach der Blüte wieder in die gewünschte Form gebracht werden.

Allgemeintext 2Japanische Azaleen: Pflege und Pflanzen

Japanische Azaleen setzen mit ihrer überreichen Blüte aufregende Farbakzente in Ihrem Garten und behalten auch im grauen Winter Teile ihrer Belaubung, die sich dann in wunderschönen Herbstfarben präsentiert. Aufgrund ihres kompakten Wuchses eignen sie sich besonders für die Kübelpflanzung. Doch auch im Gartenbeet gedeihen die buschigen Ziergehölze prächtig. Je nach Sorte werden die Azaleen 50 - 150 cm hoch und ebenso breit. Eine Pflanzung ist zwischen März und Oktober möglich. Die japanischen Azaleen fühlen sich an einem halbschattigen Standort besonders wohl. In lockerer, humoser und saurer Pflanzerde gedeiht das schöne Blühgehölz am besten. Andere typische Moorbeetpflanzen wie Heidelbeere und Lavendelheide sind perfekte Beetnachbarn für Rhododendron obtusum. Damit die japanischen Azaleen gut anwachsen können, sollten sie in ein ausreichend großes Pflanzloch gesetzt werden, welches dann mit Rhododendronerde aufgefüllt wird. Die Erde muss immer feuchtgehalten, Staunässe sollte allerdings vermieden werden.

Allgemeintext 4Japanische Azaleen: So gelingt das Überwintern

Die mehrjährigen, robusten Blühgehölze sind winterhart und überstehen demnach auch die kalte Jahreszeit. Da die Japanische Azalee (Rhododendron obtusum) ein Flachwurzler ist und Wasser aus den oberen Erdschichten aufnimmt, die im Winter häufig gefroren sind, sollte man die Pflanze allerdings vor Frosttrockenheit schützen. Eine Bewässerung während frostfreier Tage und die Erwärmung des Bodens beispielsweise mit Rindenmulch oder Vlies können hier Abhilfe schaffen. Ein besonderer Winterschutz ist auch für Japanische Azaleen wichtig, die als Topf- oder Kübelpflanze im Garten überwintern. Sie können die Pflanzgefäße beispielsweise mit speziellen Kokosmatten umwickeln. Für die Düngung der Azaleen sollte man auf Rhododendrondünger zurückgreifen und die Dosierungsempfehlung des Herstellers beachten. Die farbenfrohen Ziergehölze sind schnittverträglich und können - am besten nach der Blüte - zurückgeschnitten werden, um die gewünschte Wuchsform beizubehalten. Auch für die Flächenbegrünung und die Grabbepflanzung eignen sich die Japanischen Azaleen aufgrund ihres langsamen und kompakten Wuchs hervorragend.

Blütezeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Pflanzensteckbrief

Wuchshöhe: 50 - 150 cm
 
Blütezeit: Frühling
Farbe: orange
 
Pflanzmonat: März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Standort: halbschattig
 
Lebensdauer: mehrjährig
Boden: locker, humos, sauer
 
Verwendung: auch zur Flächenbegrünung geeignet
Blüte: orange
 
Pflanzgesellschaft: verträgt sich mit anderen typischen Moorbeetpflanzen wie Heidelbeere und Lavendelheide
Wuchsform: buschig
 
winterhart: ja
Überwinterungshinweis: ggf. vor Frosttrockenheit schützen
 
Wasserbedarf: ausreichend feucht halten, Staunässe vermeiden
Düngebedarf: Rhododendrondünger nach Bedarf und Empfehlung
 
Rückschnitt: allgemein schnittverträglich, optimal nach der Blüte
Verzehrhinweis: nicht essbar
 
Merkmale: giftig, immergrün, winterhart

Kunden kauften auch