eKomi

Warenkorb

0,00 €

Gartenbewässerung

 

Wasser ist Leben

Was eine Blume zum Leben braucht, lernen wir schon als Kind: Sonne, Nährstoffe und Wasser. Gerade im Sommer kann es passieren, dass die Pflanze zwar viel Sonne und damit Hitze abbekommt, in längeren Trockenperioden allerdings zu wenig Wasser. Wenn es lange Zeit nicht ausreichend regnet, müssen wir unsere Pflanzen gießen – auch das weiß jedes Kind. Nun gibt es neben der bekannten und seit Generationen beliebten Gießkanne heutzutage viele andere Möglichkeiten, den Garten mit lebenswichtigem Wasser zu versorgen. Gartenliebe möchte Ihnen bei der Gartenbewässerung behilflich sein, damit Ihre neuen Pflanzen gut anwachsen und auch Trockenzeiten unbeschadet überstehen. Denn: Wasser ist Leben.

 

Die Gießkanne als Symbol für die Gartenbewässerung

Die gute alte Gießkanne haben wir bereits angesprochen: es gibt sie aus glänzendem Zink, dem etwas leichteren grünen Kunststoff und mittlerweile in jeder beliebigen Form und Farbe. Kleine Gießkannen für die Zimmerpflanzen sind meist so schön designt, dass sie als Deko auf dem Fensterbrett einen festen Platz gefunden haben. Wer einen großen Garten hat weiß, wie anstrengend es sein kann, mit der schweren Gießkanne alle Blumen zu erreichen und welche Laufwege man an den heißen Tagen zurücklegen muss. Spätestens wenn man ein großes Beet oder seinen Rasen wässern möchte, reicht die Gießkanne oft nicht mehr aus und man benötigt einen Rasensprenger.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 13

Künstlicher Regen für Alle

Rasensprenger sind auch als Regner oder Sprinkler bekannt und erfüllen alle einen Zweck: große Flächen im Garten gleichmäßig mit Wasser zu versorgen. Für jede Gartenform gibt es den passenden Regner, egal ob für rechteckige oder runde Flächen, für Rabatten, Beete und Pflanzreihen. Mittlerweile gibt es intelligente Bewässerungsanlagen, die auch unregelmäßige Flächen gezielt sprengen und dabei beispielsweise das Haus oder die Terrasse auslassen, damit Sie nicht nass werden. Allerdings lieben gerade Kinder das kühle Nass an heißen Sommertagen – gönnen Sie ihnen den Spaß durch die Sprinkleranlage zu laufen und sich abzukühlen. Für diesen Zweck gibt es übrigens auch spezielle Gartenduschen, die auch Erwachsene gerne nutzen, um sich nach schweißtreibender Gartenarbeit oder der Runde im Pool abzuduschen.

 

Gut für Sie und Ihre Pflanzen

Das beste Mittel, um Kinder an der Gartenarbeit zu beteiligen ist übrigens der Spaß an der Sache. Und auch Sie als Hobbygärtner sollen natürlich Spaß bei der Arbeit haben. Darum gibt es bei Gartenliebe komfortable Gartenbrausen, Spritzen und Gießstäbe sowie passende Gartenschläuche für jeden Bedarf. Sie liegen ergonomisch in der Hand, sind leicht ein- und umzustellen und ermöglichen eine gezielte Bewässerung Ihrer Blumen und Beete. Sie sind so kinderleicht zu bedienen, dass es eben auch den kleinen Nachwuchsgärtnern Spaß macht, sich um die Pflanzen zu sorgen.

 

Gartenbewässerung mit System und Know-How

Vielleicht kennen Sie das ewige Problem mit den langen Gartenschläuchen. Auch das gehört der Vergangenheit an mit komfortablen Schlauchwagen oder intelligenten Schlauchboxen, die an der Hauswand befestigt werden können und den Schlauch sogar von selbst wieder einholen. So müssen Sie sich nicht einmal mehr die Hände schmutzig machen. Eine Frage bleibt bei alledem: Woher das ganze Wasser nehmen für die Blumen? Wer Geld bei der nächsten Wasserrechnung sparen möchte, kann auf praktische Eigenversorgung setzen. Dazu eignen sich hochtechnische Wasserpumpen, die beispielsweise Brunnenwasser fördern, Versickerungssysteme, die wie eine Zisterne das Regenwasser auffangen, oder die beliebten Regentonnen. Diese gibt es übrigens mittlerweile auch in allen möglichen Formen und Farben, sodass sie sich perfekt in das Ambiente Ihres Gartens einfügen.