eKomi

Warenkorb

0,00 €

Für Insekten

Neue Lebensräume für Nützlinge schaffen

Klein, aber oho: Sie machen weit mehr als 60% aller Tierarten aus, arbeiten äußerst effizient und fleißig: Insekten beherrschen die Welt. Mit Nisthilfen und Insektenhotels können Sie sich die Effektivität und Emsigkeit der Kerbtiere zu Nutze machen. Gleichzeitig erschaffen Sie so Lebensräume für bedrohte Tierarten und unterstützen die Artenerhaltung.

Das fleißige Bienchen, das unter anderem für die Bestäubung von Nutz- und Zierpflanzen verantwortlich ist und so für einen blühenden und ertragreichen Garten sorgt, ist vom Aussterben bedroht. Pestizide, Parasiten und vor allem der Verlust des natürlichen Lebensraums führen zu einem zunehmenden Bienensterben – höchste Zeit, der nützlichen Gartenhelferin unter die Flügel zu greifen. In Bienenhotels finden die Insekten Nistplätze und Schutzmöglichkeiten. Hier gibt es ausreichend Wohnraum, verschiedengroße Höhlen und Röhren, die die Fluginsekten sicher schnell besiedeln. Bienen sind äußerst friedliebende Tiere und stechen nur, um sich und den Bienenstock gegen Gefahren zu verteidigen. Da Sie ihnen mit diesem Häuschen jedoch ihren ganz eigenen Lebensraum bieten, können sie sich ganz auf Aufzucht und Sammeln konzentrieren. Wenn Sie dann noch bienenfreundliche Pflanzen wie Efeu, Glockenblume, Lavendel und Thymian in Ihren Garten pflanzen, unterstützen Sie die Bienen auch bei der schwierig gewordenen Nahrungssuche.

 

Schmetterlinge sind willkommene Gartengäste und erfreuen Naturfreunde mit ihrem anmutigen Aussehen. Doch auch das hübsche Fluginsekt erfüllt wichtige Aufgaben im Garten und ist ebenfalls für die Pflanzenbestäubung zuständig. Gerne ziehen sich die Falter bei schlechtem Wetter an ein trockenes Plätzchen zurück – hierfür kommen Schmetterlingshäuser infrage. Auch für die Zeit der Winterruhe bietet sich ein Insektenhaus an, das vorher mit Zweigen und kleinen Ästen vorbereitet wurde. An diesen halten sich die Schmetterlinge fest und können so den Winter geschützt und warm verbringen. 

 

Das passende Insektenhaus für Ihren Garten

 

Wenn Sie den nützlichen Insekten eine Heimat schaffen, werden sich diese gleich mit natürlicher Schädlingsbekämpfung und Gartenverschönerung bedanken. Die unterschiedlichen Insektenhotels bieten jedem Gast sein Lieblingszimmer und locken so verschiedene Insektenarten an. Äste, Schilf- und Holzröhren, Einheiten gefüllt mit Holzspänen, Tannenzapfen und  Ziegelsteinen – jedes Insekt findet hier seinen bevorzugten Lebensraum. So werden sich beispielsweise Marienkäfer und Florfliegen ansiedeln, die besonders gerne Blattläuse vertilgten und so Ihre Pflanzen vor deren Schadbild bewahren. Laufkäfer verspeisen Schnecken, Raupen und Kartoffelkäfer. Friedliche Erdwespen, Mauerbienen und verschiedene Wildbienenarten finden in Schilf- und Holzröhren ebenfalls Brutplätze und Winterschutz.

Ob im edlen, weißlackierten Palast-Look, als schicker Insekten-Landsitz oder als großzügiges Hotel – in diesen massiven, hochwertig verarbeiteten und liebevoll verzierten Häuschen fühlen sich alle Insekten wohl und der Gartenzierwert für den Menschen ist sehr hoch. Eine Variante erlaubt die Beobachtung der nachtaktiven Insekten: Mit warmweißen LEDs ausgestattet, stört die Beleuchtung nicht den Tagesablauf der Insekten und sorgt für einen Hingucker im nächtlichen Garten. Eines der Häuschen kommt mit einem ganz besonderen Clou: Hier gibt es einen Smartphone-Halter, der die Beobachtung des munteren Krabbelns einfach macht. Mit der zugehörigen, mitgelieferten App kann das Telefon beispielsweise vom Computer angesteuert werden. Die Insekten können weiterhin ungestört ihrem gewohnten Ablauf nachgehen, während sie wunderbare Foto- und Videoaufnahmen machen.

Das Insektenhotel als Bausatz ist für Groß und Klein ein besonderes Highlight: Hier können Kinder sich spielerisch mit den kleinen Tiere auseinandersetzen und vieles über deren Leben lernen – Biologie- und lehrreiche Bastelstunde in einem!

 

Der richtige Standort für Ihr Insektenhotel