eKomi

Warenkorb

0,00 €

Wurzel- & Zwiebelgemüse

Dass Wurzelgemüse gut schmeckt und gesund ist, wussten schon unsere Vorfahren: Das aromatische Wurzelwerk gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt! Und der Trend reißt so schnell nicht ab - fast täglich essen wir Zwiebel- und Wurzelgemüse. Mit hochwertigem Gemüse-Saatgut namhafter Hersteller ziehen Sie kräftige und gesunde Pflanzen, die bei entsprechender Pflege ertragreiche Ernten garantieren – köstliches und vitaminreiches Gemüse aus dem eigenen Garten!

 
1 2

Natürliche Geschmacksgeber aus dem eigenen Garten

Ob im Eintopf, als Suppeneinlage oder Grundlage für Saucen, der kräftige aromatische Geschmack von Zwiebel, Sellerie, Karotten und Co. ist nach wie vor in aller Munde. Als echter Küchenklassiker gilt Knollensellerie, der auch unter dem Namen Echter Sellerie Apium graveolens bekannt ist - die aromatische Knolle darf in keiner herzhaften Suppe fehlen. Der Porree Allium porrum ist ebenfalls beliebt als Suppengemüse, findet aber auch als gesunde Beilage den Weg auf unsere Teller.

 

Besonders die Zwiebel Allium cepa mit ihren herrlichen Röstaromen sorgt als Grundlage für Saucen, Gemüse-Pfannen und Bratkartoffeln für den typischen Geschmack. Hier kommen auch die artverwandten Lauchzwiebeln (Allium fistulosum), auch Winterheckenzwiebeln genannt, zum köstlichen Einsatz. In der Reihe der natürlichen Geschmacksgeber darf auch der Knoblauch Allium sativum nicht fehlen: er gibt vielen Gerichten erst den besonderen Pfiff.

 

Tolle Knollen - Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Die lange vergessene Pastinake Pastinaca sativa ist seit einigen Jahren wieder auf dem Vormarsch. Dem urwüchsigen Knollengemüse wurde im 18. Jahrhundert der Rang von der aufstrebenden Kartoffel Solanum tuberosum abgelaufen – völlig zu Unrecht! Das gesunde Wintergemüse steckt voller Vitamine und macht langanhaltend satt. Auch die Schwarzwurzel Scorzonera hispanica fristete zwischenzeitlich ein eher trauriges Dasein als Dosengemüse. Dabei hat das als Winterspargel bekannte Gemüse einiges zu bieten: Mit seinem würzigen Geschmack lässt es sich hervorragend als Beilage verwenden und in Suppe und Salat einsetzen.

 

Lecker & Gesund – Rüben und Rettich

Eine wahre Vitaminbombe ist die Rote Rübe Beta vulgaris var. conditiva Alef, die auch Rote Bete genannt wird: Richtig zubereitet als gegarte Beilage oder roh im Salat wird sie zum gesunden Farbgeber und sorgt für Abwechslung auf dem Teller. Auch der würzig-scharfe Rettich Raphanus ist ein pflegeleichter und äußerst gesunder Vertreter des Wurzelgemüses: er liefert viele Mineralstoffe und enthält Bitterstoffe, die antibiotisch wirken. Schon im Frühling bringt die MairübeBrassica rapa subsp. rapa var. majalis, auch Navette, mit ihrer feinen Schärfe Pep in den Salat – gekocht als Gemüsesuppe schmeckt sie allerdings auch köstlich! Als Nahrungsmittel mit hohem Futterwert für Haus- und Nutztiere, wie etwa Kaninchen, Schafe oder Ziegen, eignet sich vor allem die Futterrübe Beta vulgaris subsp. vulgaris.