eKomi

Warenkorb

0,00 €

Schalerbse 'Allerfrüheste Mai'

Pisum sativum
Inhalt: 1 Stück
ArtNr.: P009000
1,59 €
1,59 € / Stk.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferstatus: Sofort bestellbar
Lieferzeitraum: ganzjährig
- +
Wuchshöhe:  - 80 cm
Erntezeit: Frühling, Sommer
Saatabstand: 4 x 30 cm
Art: Saatgut
Marke: Flora Elite
Standort: sonnig
Boden: nährstoffreich, locker

IndividualtextSchalerbse Allerfrüheste Mai

Sehr früh, für Frischverbrauch und Nasskonservierung, Wuchshöhe ca. 80 cm

Allgemeintext 9Gemüse, Obst und Kräuter aus eigenem Anbau: So gelingen Aussaat und Anzucht

Die Gemüseaussaat kann bei entsprechender Witterung direkt ins Freiland oder in ein ausreichend großes Pflanzgefäß erfolgen. Jedoch empfiehlt es sich, wärmeliebende und anspruchsvollere Arten auf der geschützten Fensterbank vorzuziehen. Auf diese Weise können vor allem sonnenhungrige Pflanzen wie Paprika, Tomaten, Zucchini und viele Kohlsorten genügend Kraft sammeln, ehe sie ins Freiland oder in ein Gewächshaus umgepflanzt werden. Mit der Anzucht auf dem Fensterbrett beginnt man in der Regel zwischen Februar und März. Dann ist bereits genügend Licht vorhanden, das für ein kräftiges Wachstum erforderlich ist. Beginnt man zu früh, wachsen die Pflänzchen nur spärlich und verkümmern schließlich.

Vom Saatgut zur Jungpflanze: Richtiges Aussäen

Verwenden Sie zur Aussaat immer nur nährstoffarme Anzuchterde. Durch diese 'Diät' werden die jungen Pflanzen angeregt, viele verzweigte Wurzeln zu bilden. Die Aussaat kann bei entsprechender Witterung direkt ins Freiland erfolgen, wärmeliebende Pflanzen sollten jedoch auf der Fensterbank vorkultiviert werden. Hierfür eignen sich Ton- und Plastiktöpfe, Aussaatschalen, Zimmer-Gewächshäuser, sowie Eierkartons und spezielle Anzuchttöpfe aus Kokosfaser oder Zellulosegemisch.

Während Dunkelkeimer immer so tief gesät werden, wie das Saatkorn groß ist, werden Lichtkeimer nur mit einer dünnen Erdschicht bedeckt. Informationen zur Saattiefe finden Sie auch auf dem Samentütchen. Die Aussaat kann in Reihen, breitflächig oder punktuell erfolgen - je nach Pflanzgefäß und Beschaffenheit des Saatgutes. Eine Besonderheit sind Saatplatten und Saatbänder. Die Samenkörner befinden sich bereits in idealem Abstand zwischen zwei Lagen Vlies, die mit der Zeit verrotten. Sie können direkt auf das Substrat gelegt, angefeuchtet und mit etwas Erde bedeckt werden.

Damit im Pflanzgefäß das richtige Klima herrscht, sollte die Saat mit einer transparenten Abdeckung vor Zugluft geschützt und das Substrat mäßig feucht gehalten werden. Bei einer konstanten Temperatur zwischen 18 und 24°C fühlen sich die meisten Sämlinge wohl. An einem hellen aber nicht vollsonnigen Platz können Sie schon nach kurzer Zeit erste Sprösslinge beobachten.

Für das Vorziehen von Gemüsepflanzen benötigen Sie:

  • Anzuchttöpfe oder eine Anzuchtschale mit transparenter Abdeckung
  • nährstoffarme und keimfreie Anzuchterde
  • eine Gießkanne mit feiner Brause oder eine Sprühflasche
  • Pflanzetiketten zur Beschriftung
  • Saatgut
  • gegebenenfalls weiteres Zubehör wie Pflanzenleuchten, Minigewächshäuser oder Frühbeete

Gartenliebe-ProfitippUnser Gartenliebe-Profitipp

Möchte man verschiedene Gemüsesorten mit unterschiedlicher Keimdauer im selben Pflanzgefäß kultivieren, bietet sich eine zeitversetze Aussaat an. Auf diese Weise befinden sich alle Pflanzen in einem ähnlichen Entwicklungsstadium, sobald die Abdeckung entfernt wird und die einzelnen Sorten weiterkultiviert werden.

Gemüsejungpflanzen pflegen und auspflanzen

Zeigen sich erste Keimblätter, kann die Abdeckung täglich für eine längere Zeitspanne geöffnet werden, bis sie letztlich komplett entfernt wird. Die Jungpflanzen sind noch sehr empfindlich für Zugluft und sollten aus diesem Grund an einem geschützten Platz stehen. Bei gleichmäßiger Bewässerung und konstant warmen Temperaturen kann man den Gemüsepflanzen förmlich beim Wachsen zuschauen. In Reihen oder breitflächig gesäte Sorten werden pikiert, wenn die ersten Laubblätter zu greifen sind: Die kräftigsten Exemplare werden behutsam mithilfe eines Pikierstabes aus der Anzuchtschale entfernt und in einen Topf mit frischer Anzuchterde gesetzt. Rankende Gemüsesorten und Pflanzen, die zusätzlichen Halt benötigen, können bereits jetzt mit einer passenden Kletterhilfe versehen werden. Die vereinzelten Gemüsepflanzen haben schließlich ausreichend Zeit, zu kräftigen Pflanzen heranzuwachsen, bis sie spätestens nach den Eisheiligen Mitte Mai ihren Platz im Gemüsebeet beziehen können. Bei der Pflanzung ins Freiland gilt es, darauf zu achten, dass die Pflanzen genügend Platz haben und sich die verschiedenen Sorten als Nachbarn im Beet vertragen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserem Ratgeber zum Thema Aussaat & Anzucht und in unserem Pflanzkalender.

  • EG-Norm: Standard-Saatgut EG-Norm
  • Aussaat: März bis Mitte Mai ins Freiland
  • PG Preisgruppe: E
  • Einpflanztiefe max.: 5 cm
  • Wuchshöhe max.: 80 cm
  • Zusätzliche Informationen: sehr frühe Sorte
  • Keine Bewertungen
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.