eKomi

Warenkorb

0,00 €

Obst, Gemüse & Kräuter

Frischer als aus dem Supermarkt

In den meisten Supermärkten betritt man zuerst die Obst- und Gemüseabteilung. Die bunten, freundlichen Lebensmittel werden mit speziellem Licht ausgeleuchtet, mit Spiegeln verdoppelt und sollen uns Frische und Gesundheit vermitteln. Doch sind wir mal ehrlich – kein Obst und Gemüse in diesen Regalen ist so frisch wie das aus dem eigenen Garten. Außerdem kann man sich nur bei eigen angebauten Lebensmitteln wirklich sicher sein, wo es herkommt, wie es gespritzt, geschützt und unter welchen Bedingungen es geerntet wurde. Ein eigener Nutzgarten zum Anbau von Obst, Beeren, Gemüse, Nüssen und Kräutern hat demnach sehr viele Vorteile. Viele Menschen sind der Meinung, ein Nutzgarten mache zu viel Arbeit und es werde eine sehr große Fläche im Garten benötigt. Gartenliebe möchte Ihnen zeigen, dass es gar nicht so schwierig ist, zu ernten, was man sät und sich ein wenig Arbeit im eigenen Nutzgarten auf jeden Fall lohnt.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 12

Kräuter aus dem eigenen Garten

Beginnen wir mit den kleinwachsenden Kräutern: Das frische Grün lässt sich prima in Suppen, Salaten und anderen leckeren Gerichten verarbeiten. Frisch aus dem Garten geholt, wo es gerade noch Sonne tanken durfte, entfaltet es sein ganzes Aroma. Damit man auch in der kalten Jahreszeit seine heiße Suppe würzen kann, sollte man seine Gewürze rechtzeitig ernten und trocknen oder einfrieren. Kräuter können sowohl draußen im Beet als auch im Kübel oder drinnen auf der Fensterbank herangezogen und geerntet werden. Sehr beliebt sind dekorative Kräuterspiralen im Garten auf denen Petersilie, Schnittlauch, Basilikum und Maggikraut wachsen und duften.

 

Frisches und hochwertiges Gemüse ernten

Für den Salat braucht man noch weitere Zutaten außer Kräuter. Bei Gartenliebe bekommen Sie grünen Salat in verschiedenen Formen, aber auch das passende Gemüse. Schon auf einem kleinen, aber dafür fein gepflegten Gemüsebeet kann man Tomaten, Gurken, Paprika und Co. anbauen und ernten. Man kann auch seine eigenen Kartoffeln in die Erde bringen, Zwiebeln stecken oder meterlange Reihen Möhren, Radieschen und Bohnen säen. Mit ein wenig Geduld, Pflege, ab und zu einem Pflanzenschutzmittel und Dünger können Sie bald schon Ihre eigene Ernte aus dem Nutzgarten einfahren. Kürbis und Zucchini, welche übrigens auch Kürbisgewächse sind, wachsen nebenbei wie von selbst auf dem Komposthaufen.

 

Süße Früchte aus dem eigenen Naschgarten

Was wäre ein leckeres Mahl ohne süßen Nachtisch? Dafür sorgen Sie mit Ihrem eigenen Obstsalat, Beerenkompott oder Nusskuchen, natürlich aus frischen Zutaten aus Ihrem Naschgarten. Während Obst und Nüsse meist an Bäumen wachsen, die man unter Umständen schlecht erreicht, kann man viele Beeren direkt von den Sträuchern pflücken. Himbeeren, Cranberrys und rote Johannisbeeren bringen mit ihren leuchtend roten Früchten Farbe in den Garten und in das Dessert. Edle schwarze Beeren wie Brombeeren, Heidelbeeren und schwarze Johannisbeeren bilden einen hübschen Kontrast. Zusammen mit den guten Äpfeln, den gesunden Birnen, süßen Kirschen, Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen, Pfirsichen, Aprikosen und Nektarinen bietet Ihnen Gartenliebe einen prächtigen Obstsalat mit viel Auswahl auch innerhalb der Obstsorten. Freuen Sie sich außerdem auf blühendes Zierobst und weitere Highlights und Exoten!