Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Spindelstrauch 'Radicans' 6er Set

Euonymus fortunei

Spindelstrauch 'Radicans' 6er Set

* 1,17 €/Stk. inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung & Pflegehinweise

Lieferstatus: sofort bestellbar
Lieferzeitraum: Mär, Apr, Mai, Jun, Jul, Aug, Sep, Okt
-  +

Beschreibung

Allgemeintext 1 Spindelsträucher: Vielseitige Laubgehölze

Spindelsträucher Euonymus wachsen als dicht belaubte, kompakte Sträucher oder kleine Bäume, die mit einer malerischen Kronenform herrliche Akzente im Garten setzen. Für die Gartenkultur sind vor allem der Kriech-Flügelstrauch Euonymus fortunei, der Flügel-Spindelstrauch Euonymus alatus und der Japanische Spindelstrauch Euonymus japonicus von Bedeutung. Der gewöhnliche Spindelstrauch Euonymus europaeus ist als einzige Art in Europa heimisch und wird aufgrund der bizarren Form seiner Fruchtstände auch Pfaffenhütchen genannt. Einige Sorten, vor allem 'Emerald 'n' Gold' oder 'Radicans', wachsen kriechend, an entsprechendem Standort aber auch kletternd. So können die pflegeleichten Blattschönheiten bestens als Bodendecker und zur Begrünung von Zäunen oder Fassaden genutzt werden. Typisch für viele Euonymus-Arten sind die vierkantigen, mit Korkleisten oder Korkwarzen besetzten Zweige. Obwohl die Blüte so unscheinbar ist, lockt sie zahlreiche Nektarsammler an und dient prima als Bienenweide.

Allgemeintext 2 Euonymus pflanzen & pflegen

Euonymus-Arten sind pflegeleicht, robust und anpassungsfähig, so dass sie vielseitig im Garten sowie auf Balkon und Terrasse eingesetzt werden können: Als Hecke oder Bodendecker, Formgehölz oder Kübelpflanze. Darüber hinaus dienen die Spindelsträucher als Nährgehölz und Unterschlupf für Vögel und Insekten. Sonnige Standorte kommen gleichermaßen infrage wie schattige - lediglich buntlaubige Sorten sind an einem hellen Platz besser aufgehoben, da sich nur dort die Blattfärbung optimal entwickelt. An den Boden haben Spindelsträucher geringe Ansprüche. Jedoch fällt die Blüte bei eher trockenem und kalkhaltigem Untergrund üppiger aus. Regelmäßiges Gießen ist nur in längeren Trockenperioden bzw. bei Kübelpflanzung notwendig. Auf zusätzliche Nährstoffgaben können Sie verzichten, wenn Sie die Pflanze im Frühjahr mit einem Langzeitdünger versorgen. Will man den Kriech-Spindelstrauch zum Klettern animieren, sorgt eine Rankhilfe in der ersten Zeit für den notwendigen Halt. Die Stütze kann entfernt werden, sobald sich die Haftwurzeln der Pflanze mit dem Untergrund verankert haben.

Hinweis: Da alle Teile des Pfaffenhütchens giftig sind, insbesondere aber die dekorativen Fruchstände, sollten Sie im Umgang mit der Pflanze immer Handschuhe tragen.

Allgemeintext 3 Spindelsträucher schneiden

Spindelsträucher sind allgemein gut schnittverträglich und können jederzeit in die gewünschte Form gebracht werden. Insbesondere wenn Euonymus zur Hecke erzogen werden soll, sind regelmäßige Form- und Erhaltungsschnitte wichtig - denn nur so ergibt sich ein gleichmäßiger Wuchs. Ausgelichtet wird im zeitigen Frühjahr oder späten Herbst, um die heimische Fauna zu schonen.

Immergrüne Sorten von Euonymus fortunei vertragen einen kräftigen Rückschnitt, da sie auch aus dem alten Holz wieder austreiben. Laubabwerfende Arten und Sorten wachsen langsamer und sollten aus diesem Grund nicht zu stark zurückgeschnitten werden. Sorten mit malerischem Wuchs, etwa der Korkflügelstrauch 'Compactus', kommen bei ausreichendem Platzangebot sogar ganz ohne Rückschnitt aus.

Pflanzensteckbrief

Wuchshöhe:  - 30 cm
 
Pflanzmonat: März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November
Standort: sonnig, halbschattig
 
Lebensdauer: mehrjährig
Boden: humos
 
Verwendung: Bodendecker, Balkon, Terrasse, Garten, Friedhof
Laub: grün
 
Pflanzabstand von: 15 cm
Pflanzabstand bis: 20 cm
 
Einpflanztiefe min.: 10 cm
Wuchsform: buschig
 
winterhart: ja
Wasserbedarf: regelmäßig nach Bedarf gießen
 
Düngebedarf: 1x pro Woche während der Wachstumszeit mit ausgeglichenem Blumendünger
Merkmale: immergrün, Formschnittgehölz, winterhart
 

Ziergehölze fachgerecht schneiden


Ziergehölze fachgerecht schneiden

Eine allgemeingültige Anleitung zum Schnitt von Ziergehölzen gibt es sicherlich nicht, da der Schnitt abhängig von Blütezeit, Zweck und Art des Gehölzes erfolgen sollte. Aber dennoch können Sie sich an einigen grundlegenden Regeln orientieren und schon bald werden Sie intuitiv wissen, wo geschnitten werden muss, und ganz selbstverständlich die Schere zur Hand nehmen. … Mehr erfahren

Kunden kauften auch