Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Trompetenblume 'Golden Trumpet'

Campsis radicans

Trompetenblume 'Golden Trumpet'

* 9,99 €/Stk. inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung & Pflegehinweise

Lieferstatus: sofort bestellbar
Lieferzeitraum: Jan, Feb, Mär, Apr, Mai, Jun, Jul, Aug, Sep, Okt, Nov
-  +

Dazu passt

Beschreibung

Allgemeintext 1Mit Pauken und Trompeten: Imposanter Blütentraum

Die Trompetenblume Campsis, auch bekannt als Klettertrompete, Jasmintrompete oder Trompetenwinde, gehört zur Familie der Trompetenbaumgewächse. Sie begeistert uns mit ihren großen, kelchförmigen Blüten in Gelb, Orange oder Rot im ansonsten eher blütenarmen Spätsommer und Herbst. Doch auch wenn sie gerade nicht blüht, ist die sattgrüne Belaubung schön anzusehen und spendet als Begrünung von Pergolen Schatten oder dient als dichter Sichtschutz gegen neugierige Blicke. Die Zierpflanze wächst bis zu 10 m in die Höhe und 6 m in die Breite. Möchte man mehre Exemplare auspflanzen, sollte man einen Abstand von mindestens 3 m einplanen.

Allgemeintext 2Sonnenliebende Bienenweide

Was den Boden angeht, kann man bei der Trompetenblume fast nichts falsch machen. Nur austrocknen darf er nicht, dafür verträgt diese flachwurzelnde Kletterpflanze Staunässe über längere Zeit. Kein Wunder, wächst die Klettertrompete in der Natur doch auch in oder in der Nähe von Sumpfgebieten. Düngen muss man sie kaum, denn die Pflanze kommt sehr gut mit eher nährstoffarmen Böden klar. Wer es zu gut mit dem Dünger meint, wird mit wucherndem Wuchs und wenigen Blüten bestraft. Viel Sonne ist wichtig für Campsis, der Standort sollte außerdem warm und windgeschützt sein. In der Nähe von Mauern fühlt sich die Trompetenblume besonders wohl, da Steine Wärme speichern. Wer möchte, dass die Klettertrompete schön in die Höhe wächst, sollte eine stabile Rankhilfe zur Verfügung stellen, die einige Zentimeter Abstand zu Fassaden hat. Der Selbstklimmer bildet zwar Haftwurzeln aus, doch genügt schon ein etwas stärkerer Windstoß, damit sich einzelne Triebe oder gar die ganze Pflanze lösen. Außerdem kann die Trompetenblume mit entsprechendem Schnitt und guter Stütze auch als Bäumchen erzogen werden. Besonders im Kübel ist so ein Hochstamm hübsch anzusehen.

Allgemeintext 3Schneiden für Blütenreichtum

Nur für die Begrünung wird man die Klettertrompete kaum pflanzen, doch damit man mit vielen Blüten belohnt wird, muss man die Pflanze regelmäßig zuschneiden. Der Schnitt erfolgt im späten Winter oder zeitigen Frühjahr, hier gilt die Faustregel: Je später der Schnitt, desto später die Blüte. Ende Februar hat sich als gute Zeit für den Zuschnitt erwiesen. Da sich Blüten nur an diesjährigen Trieben bilden, die wiederum jeweils an einjährigen Trieben sprießen, kann man die Seitentriebe getrost bis auf drei oder vier Augen herunterkürzen. Ein komplettes Abschneiden der Seitentriebe hat zur Folge, dass an den neuen Trieben möglicherweise keine Blüten erscheinen. Falls die Trompetenblume in den ersten Jahren nicht blüht, hat das übrigens nichts mit falscher Pflege oder Krankheit zu tun, oft erscheinen die ersten Blüten erst bis zu vier Jahre nach dem Anpflanzen. Es ist also Geduld gefragt. Beim Schnitt sollten Handschuhe getragen werden, da diese Pflanze giftig ist und es bei empfindlicher Haut zu Irritationen kommen kann.

Allgemeintext 4Überwintern der Trompetenblume

Bis die Äste ordentlich verholzt sind, ist es ratsam, die laubabwerfende Trompetenblume im Winter zusätzlich zu schützen. Angehäuftes Laub rund um die Basis und gegebenenfalls das Umwickeln oder Abdecken oberirdischer Pflanzenteile mit Jute oder Reisig reichen hier aus. Ist die Pflanze alt genug, kann sie auch ohne zusätzlichen Schutz draußen überwintern. Je nach Sorte ist die Trompetenblume bis zu 20° C unter null winterhart. Kübelpflanzen sollten in der kalten Jahreszeit an einen frostfreien, dunklen Ort gebracht werden.

Allgemeintext 9So leicht ist die Pflege von blühenden Kletterpflanzen

Blütezeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Pflanzensteckbrief

Blütezeit: Sommer, Herbst
 
Farbe: gelb, gold
Pflanzmonat: März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
 
Lebensdauer: mehrjährig
Blüte: goldgeb
 
Laub: grün
Wuchsform: kletternd
 
Verzehrhinweis: nicht essbar

Blühender Sichtschutz und satte Flächenbegrünung


Blühender Sichtschutz und satte Flächenbegrünung

Kletterpflanzen geben Ihrem Garten, dem Balkon oder der Terrasse eine ganz neue Dimension, indem sie sich an ihren Kletterhilfen immer weiter emporhangeln und dem Garten auf diese Weise Struktur verleihen. Sie dienen nicht nur ästhetischen Zwecken, sondern sind auch optimal als blühender Sicht- und Sonnenschutz für den Lieblingsplatz im Freien, oder aber als Begrünung von kahlen Fassaden, Gittern und Zäunen geeignet, ohne dabei zu viel Platz zu beanspruchen.

Die meisten Kletterpflanzen gedeihen nicht nur im Blumenbeet, sie lassen sich auch oft als Kübelpflanzen kultivieren, so dass Sie auch den kleinstem Raum optimal begrünen können. Immergrüne Kletterer bieten ganzjährig einen hübschen Anblick, während die meisten sommerblühenden und … Mehr erfahren

Bewertungen von eKomi

eKomi ist ein unabhängiger Online-Bewertungsdienstleister.

*****
alles super
Ich möchte sie als Kübelpflanze für die Terrasse sie war im guten Zustand ich würde sie zu jeder zeit verschenken
Bepflanzen / Bewachsen einer Pergola Sehr gute Qualität

Kunden kauften auch