• Ein Unternehmen der REWE GROUP.
  • Kundenservice +49 221 64306890
  • Premiumqualität
  • Blüh- & Anwachsgarantie

Warenkorb

0,00 €

Buchsbaum

Der Buchsbaum (Buxus sempervirens) zählt in Deutschland nicht umsonst zu den beliebtesten Hecken- und Ziergehölzen. Er ist unglaublich vielseitig, perfekt auf unser Klima abgestimmt und benötigt kaum Pflege. Sein Glanz bleibt das ganze Jahr über erhalten und zaubert so Farbtupfer in die dunkle Jahreszeit. Nicht umsonst ziert er unzählige Schlossparks, berühmte Gärten, Terrassen und Friedhöfe. Haben Sie nicht auch schon einmal in einem Schlosspark die wunderschönen Figuren bewundert, die Gärtner aus Buchsbäumen geschnitten haben und sich insgeheim gewünscht, selbst eine solche zu besitzen? Ob in einem Kübel im Eingangsbereich, auf dem Balkon oder der Terrasse oder auch in der Mitte eines hübschen Rasens, der Buchsbaum wird gewiss alle Blicke auf sich ziehen.

 

Die vielen Facetten des Buchs

Auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt, kommt er meist als Busch oder Hecke vor. Seine kleinen ledrigen Blätter wachsen sehr blickdicht und sind damit ausgezeichnet für eine Hecke geeignet. Sie können aber auch zu allen möglichen anderen Formen geschnitten werden. So kann der Buchs auch ohne Weiteres als Solitärgehölz verwendet werden und die ausgefallensten Figuren in Gärten, Schlossparks oder auf Friedhöfe zaubern. Durch seine sehr kleinen Blätter kann man ihn zu nahezu jeder Form schneiden und das fast das ganze Jahr über. Einmal in Form gebracht wird der Buchs sehr lange ohne weitere Pflege oder ein dauerndes Nachschneiden diese Form erhalten, denn er wächst nur maximal 10 cm pro Jahr. Haben Sie also Ihren Garten einmal mit einer kunstvollen Figur geschmückt, so genügt es, ihn im Frühjahr und im Herbst nachzuschneiden, um diese Form zu erhalten. 

 

Die schönsten Buxus-Sorten für Ihr Zuhause

Mittlerweile gibt es unzählige Sorten des Buchsbaums, die perfekt auf jeden Geschmack und die unterschiedlichen Verwendungsarten abgestimmt sind. Die wohl bekannteste Sorte ist der Buxus 'var. arborescens'. Er ist trägt ein schlichtes Dunkelgrün und hat ein sehr dichtes Blattwerk. Damit macht er Hecken besonders blickdicht und bringt Zierschnitte besonders gut zur Geltung. Daneben gibt es auch buntere Sorten, wie beispielsweise den Buchs 'Aureovariegata', der einen gelben Blattrand hat oder den 'Elegantissima' mit einem unregelmäßigen cremeweißen Blattrand. Der bläuliche schimmernde Buchsbaum 'Blauer Heinz' hingegen eignet sich besonders gut für Beeteinfassungen oder eine niedrige Bepflanzung am Wegesrand, weil er besonders langsam wächst. 

 

Auch heimische Nutztiere lieben den Buchsbaum

Eine Buchsbaumhecke ist nicht nur hübsch anzusehen, sie zieht auch einige wichtige Nutztiere an. So bietet sie vielen heimischen Vogelarten, darunter auch solchen, deren Bestand immer weiter zurückgeht, einen geschützten Ort zur Fortpflanzung. Gerade kleine Vögel wie Spatzen oder Meisen nisten gern in Buchsbaumhecken. Wegen ihres blickdichten Wuchses ist der Buchs das perfekte Versteck für ein Nest. Aber auch bei der Deckung sind viele Vogelarten lieber ungestört. Die Blaumeise ernährt sich sogar von den kleinen Samen des Buchsbaums, wenn sie welche findet. Meist sind diese jedoch schon zuvor von Ameisen verschleppt worden, für die sie ebenfalls einen besonderen Leckerbissen darstellen. So lockt der Buchs auch diese wertvollen Nützlinge an und Sie werden keine Probleme mit Blattläusen in Ihrem Garten haben, wenn sie eine Buchsbaumhecke gepflanzt haben. Schließlich ist der Buchsbaum aufgrund seiner frühen Blüte auch ein wichtiger Nektarlieferant für die vielen unter Artenschutz stehenden Bienenarten. Diese sind für viele Zier- und Nutzpflanzen unerlässliche Bestäuber.