Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Gartenschneeball '13 cm Topf'

Viburnum tinus

Gartenschneeball '13 cm Topf'

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung & Pflegehinweise

Lieferstatus: bald verfügbar
Lieferzeitraum: Ab Anfang Oktober

Unsere Gärtner pflanzen saisonal an, um ausschließlich Premiumqualität zu sichern. Daher ist dieser Artikel erst wieder im genannten Lieferzeitraum verfügbar.

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

Beschreibung

IndividualtextGartenschneeball, 13 cm Topf

Der Gartenschneeball Viburnum tinus ist ganzjährig hübsch anzusehen: Im Frühjahr öffnen sich zahlreiche weiße Blüten in prächtigen Dolden, die einen unwiderstehlichen Duft in Ihrem Garten verströmen. Nach der Blüte bilden sich dunkelblaue bis schwarze, nicht essbare Beeren, die das sattgrüne Laub als Fruchtschmuck während der Sommermonate harmonisch ergänzen. In der kalten Jahreszeit schließlich bereichert der auch Mittelmeer-Schneeball genannte Strauch den Garten mit seinem immergrünen Laub. Das Gewächs lässt sich dank guter Schnittverträglichkeit sowohl als Strauch als auch als Stämmchen erziehen und eignet sich nicht nur für den Einsatz im Beet, es lässt sich auch bestens im Kübel halten, um auf Balkon und Terrasse für Frische zu sorgen. Der Schneeball ist winterhart und bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen, geschützten Standort auf humosem Boden. Sind strenge Fröste zu erwarten, sollte die Pflanze mit zusätzlichem Winterschutz, beispielsweise einer Abdeckung aus Vlies, ausgerüstet werden. Bei mäßiger Bewässerung und einer stickstoffarmen Düngergabe während der Wachstumsphase erreicht der Strauch eine Wuchshöhe von etwa 1,20 m.

Allgemeintext 1 Aparter Zierstrauch mit sanfter Blütenpracht: Der Schneeball

Obwohl ihr Name noch an den Winter erinnert, stimmen Schneebälle Viburnum den Garten mit ihren großen, meist weißen Blütendolden auf den Frühling ein. Die Gattung umfasst unzählige Arten, die als wertvolle Blühgehölze in Gärten und Parkanlagen zum Einsatz kommen. Der Winter-Duftschneeball Viburbum farreri und Bodnant-Schneeball 'Dawn' Viburnum x bodnantense öffnen ihre zartrosa Blüten bereits im Dezember und verströmen ihren lieblichen Blütenduft sogar im winterlichen Grün. Im Frühling folgen dann Gemeiner Schneeball Viburnum opulus, Mittelmeer-Schneeball Viburnum tinus und Wolliger Schneeball Viburnum lantana sowie viele weitere Arten, die bis weit in den Frühsommer blühen. Auch nach der Blüte bereichern die sommergrünen Ziersträucher den Garten. Glänzender roter oder schwarzer Fruchtschmuck sowie sich nach und nach verfärbendes Laub verbreiten im Spätsommer herbstliche Stimmung. Doch nicht alle Schneeball-Arten sind laubabwerfend, immergrüne Arten, wie beispielsweise der Runzelblatt-Schneeball Viburnum rhytidophyllum, sorgen ganzjährig für einen attraktiven Anblick in Beet oder Kübel.

Übrigens: Schneebälle sind wichtige Vogelnährgehölze. Die beerenartigen Steinfrüchte dienen hierzulande heimischen Vögeln als Nahrungsquelle während der kalten Jahreszeit.

Allgemeintext 2 Unkompliziertes Blühgehölz: Viburnum pflanzen und pflegen

Schneebälle werden vorzugsweise im Frühjahr gepflanzt. Dann bekommt das Gehölz vor der Vegetationsperiode während der Sommermonate noch ausreichend Zeit, sich fest im Boden zu verwurzeln. Eine Haltung in einem an die Bedürfnisse der Pflanze angepassten Blumenkübel ist ebenfalls möglich. Die Blühsträucher bevorzugen für eine reiche Blütenbildung einen sonnigen Platz, halbschattige Lagen werden auch toleriert, jedoch büßt die Pflanze hier einiges ihrer Blütenpracht ein. An den Boden haben die genügsamen Schneebälle nur geringe Ansprüche: Er sollte kalkhaltig, nährstoffreich, durchlässig und stets gleichmäßig feucht sein. Insbesondere an heißen Sommertagen ist eine ausreichende Wasserzufuhr wichtig. Wassermangel macht sich frühzeitig durch schlaff herabhängende Blätter bemerkbar. Lediglich Viburnum lantana und Viburnum farreri 'Nanum' bevorzugen einen eher trockenen Boden. Ausgepflanzt sind die meisten Arten der Gattung Virburnum robust und winterhart, gerade junge Pflanzen sowie der Mittelmeer-Schneeball benötigen jedoch einen zusätzlichen Winterschutz.

Allgemeintext 3 Gesteigerte Vitalität: Schneeball schneiden

Viburnum gilt als wuchsfreudig und gut schnittverträglich. Abgeblühte Triebe werden jährlich um etwa ein Drittel bis auf den nächsten kräftigen Seitentrieb eingekürzt. Beschädigte, überhängende oder den Wuchs behindernde Triebe können jederzeit entfernt werden. Damit die Ziersträucher nicht vergreisen, ist ein alle drei Jahre durchgeführter Verjüngungsschnitt empfehlenswert. Dabei wir die Pflanze direkt nach der Blütezeit kräftig zurückgeschnitten. Unter Umständen bleibt die Blüte im Folgejahr aus, entwickelt sich dafür aber im zweiten Jahr nach dem Radikalschnitt umso prächtiger. Eine Ausnahme bildet der Japanische Schneeball Viburnum plicatum: Er sollte aufgrund seiner pittoresken Wuchsform nicht zurückgeschnitten werden.

Pflanzensteckbrief

Wuchshöhe: 100 - 120 cm
 
Farbe: weiß
Pflanzmonat: August, September, Oktober
 
Standort: halbschattig, sonnig
Lebensdauer: mehrjährig
 
Boden: humos
Verwendung: Balkon, Terrasse, Garten
 
Blüte: weiß
Pflanzabstand von: 30 cm
 
Pflanzabstand bis: 40 cm
Wuchsform: buschig
 
winterhart: ja
Wasserbedarf: bei Trockenperioden wässern
 
Düngebedarf: während der Wachstumsphase von April bis August
Merkmale: winterhart
 

Ziergehölze fachgerecht schneiden


Ziergehölze fachgerecht schneiden

Eine allgemeingültige Anleitung zum Schnitt von Ziergehölzen gibt es sicherlich nicht, da der Schnitt abhängig von Blütezeit, Zweck und Art des Gehölzes erfolgen sollte. Aber dennoch können Sie sich an einigen grundlegenden Regeln orientieren und schon bald werden Sie intuitiv wissen, wo geschnitten werden muss, und ganz selbstverständlich die Schere zur Hand nehmen.

Ähnlich wie beim Obstbaumschnitt lässt sich auch der Ziergehölschnitt in vier Phasen einteilen, je nach Alter des Gehölzes: Pflanzschnitt, Erziehungsschnitt, Erhaltungsschnitt und Verjüngungsschnitt. Der Pflanzschnitt dient dazu, das Gleichgewicht zwischen dem verringerten Wurzelvolumen der ausgegrabenen, wurzelnackten Pflanze und den oberirdischen Trieben wieder herzustellen, indem alle Triebe stark eingekürzt werden. … Mehr erfahren

Kunden kauften auch