• Ein Unternehmen der REWE GROUP.
  • Kundenservice +49 221 64306890
  • Premiumqualität
  • Blüh- & Anwachsgarantie

Warenkorb

0,00 €

Bodendecker

Bodendecker gelten als Alleskönner und sind daher bei Gartenfreunden sehr beliebt. Sie sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern verwandeln mit ihren zahlreichen Variationen kahle Flächen mit wenig Aufwand in dichte und farbenfrohe Pflanzenteppiche. Ob als Unterpflanzung von Gehölzen, Alternative zu Rasen oder als Begleitpflanze in Beeten und Rabatten beeindrucken Bodendecker mit ihrer Vielfalt. Als oftmals immergrüne Pflanzen sowie mit ihrer unterschiedlichen Blatt-, Blüten- oder Fruchtpracht sorgen sie für einen wunderschönen Farbklecks in jedem Garten. Zu den bekanntesten immergrünen Bodendeckern zählen Efeu und Mispel.

Der Bodendecker - Freund und Helfer

Neben ihren dekorativen Funktionen im Garten warten Bodendecker mit vielen praktischen Eigenschaften auf: sie hemmen den Unkrautwuchs, schützen den Boden vor Kälte, Hitze, Austrocknung sowie Erosion und sorgen mit ihren Wurzeln zudem für einen durchlässigen Untergrund. Sie eignen sich ideal als Bepflanzung von Böschungen und schwer zugänglichen Bereichen sowie Steingärten. Als pflegeleichte, anspruchslose und mehrjährige Pflanzen dienen die niedrig-wachsenden Sträucher oftmals auch als Grabbepflanzung und Wegbegrenzung. Darüber hinaus dienen viele Bodendecker mit ihrem Früchten als Nahrungsquelle für Tiere und bieten ihnen zudem einen Nistplatz.

 

Für jeden Standort das passende Exemplar

Bezüglich ihres Standortes sind Bodendecker nicht wählerisch – von sonnig über halbschattig bis hin zu einem schattigen Plätzchen findet sich stets ein passendes Exemplar für ihren Garten. Im Topf kultiviert können sie zudem auch auf Terrassen oder Balkonen begeistern. Für sonnige bis halbschattige Standorte empfehlen sich besonders der orange blühende Fingerstrauch oder der herbstlich-rötliche blühende Teppich-Hartriegel. Für einen eher schattigen Platz in Ihrem Garten, wie zum Beispiel unter Bäumen und Sträuchern, empfehlen sich der schwarzblättrige Schlangenbart oder die gelbblühende Elfenblume.

 

So halten Bodendecker dicht - Die Pflege

Grundsätzlich sind Bodendecker sehr pflegeleichte Pflanzen, nachdem sie einmal eingewachsen sind und die Fläche bewachsen ist. Zur Unterstützung des Wachstums und der Wuchsdichte kann ein mäßiger Einsatz von organischem Dünger oder Kompost von Frühling bis in den Sommer erfolgen. Damit immergrüne Pflanzen gut und gestärkt über den Winter kommen, sollten sie zusätzlich im Herbst gedüngt werden. Ein ein- bis zweimaliger Schnitt im Jahr bringt nicht nur die gewünschte Form hervor – der Schnitt sorgt zudem für einen dichten Wuchs des Blattwerks. Nicht nur eine große Auswahl an Bodendeckern, sondern auch viele schöne Blumen und Bäume, die sich hervorragend mit den niedrigen Sträuchern kombinieren lassen, finden Sie im umfangreichen Sortiment von Gartenliebe.