Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Dendrobium-Orchidee 'Polar Fire'

Dendrobium

Dendrobium-Orchidee 'Polar Fire'

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung & Pflegehinweise

Lieferstatus: sofort bestellbar
Lieferzeitraum: ganzjährig
-  +

Beschreibung

IndividualtextDendrobium-Orchidee 'Polar Fire'

Die Dendrobium-Orchidee 'Polar Fire' Dendrobium nobile beeindruckt durch ihre unverwechselbare Extravaganz und verleiht Ihrem Wohnraum durch ihre aufregende Blütenform und Blütenfärbung einen exotischen Glanz. Die Blüte der Dendrobium-Orchidee 'Polar Fire' vereint zartes Reinweiß bis Pastellgrün mit einer rosa-violetten Zeichnung - eine Harmonie aus schlichter Eleganz und leuchtenden Farbakzenten. Die Dendrobium-Orchidee bevorzugt einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung und Temperaturen von etwa 20°C. Gönnen Sie der Pflanze von Oktober bis Januar eine Ruhepause, denn niedrige Temperaturen und geringe Wassergaben bereiten sie optimal auf die anstehende Blütenbildung vor - so können Sie sich auf eine langanhaltende und üppige Blüte freuen. Doch der farbintensive Blickfang hat noch ein Ass im Ärmel: Die anmutige Zimmerpflanze trumpft nicht nur optisch auf, sie verbessert auch aktiv die Raumluft und verwandelt Ihre vier Wände somit in eine Wohlfühloase.

Allgemeintext 1Dendrobium - beeindruckend pflegeleicht

Auch wenn sie weniger bekannt ist als die Schmetterlingsorchidee Phalaenopsis, steht sie ihr doch in nichts nach: Die Dendrobium-Orchidee Dendrobium verwandelt mit ihren großen, auffälligen Blüten Ihren Wohnraum in ein exotisches Paradies. Während Phalaenopsis ihre Blüten stolz ganzjährig seitlich am oberen Stiel trägt, bringt insbesondere die Art Dendrobium nobile im Winter und Frühjahr zahlreiche Blüten entlang der Kanten des Triebes hervor. Auch die Blätter unterscheiden sich voneinander: Im Gegensatz zur Phalaenopsis, die ihre Blätter am Wurzelansatz trägt, schmücken die ovalen, spitzzulaufenden Blätter der Dendrobie oft den gesamten Stängel. Die spektakuläre Farbvielfalt der Blüten erstreckt sich von Weiß, über Gelb, bis hin zu Rosa- und Violett-Tönen. Zu erkennen an ihren rohrartigen Stängeln, den sogenannten Pseudobulben, zählt sie mit etwa 1500 bekannten Arten zu den größten Gattungen der Orchideen und bildet sich dennoch nichts darauf ein: Die Dendrobium-Orchidee überzeugt nicht nur durch ihr aufregendes Erscheinungsbild, sondern auch durch ihre unkomplizierte Kultivierung.

Allgemeintext 2Dendrobium pflanzen & pflegen

Das natürliche Habitat der Orchidee ist der Regenwald Südostasiens. Zu den Epiphyten gehörend, wächst das Dendrobium auf Bäumen, gelegentlich auch auf Steinen und ernährt sich über Luftwurzeln. Während sich die Arten der Gattung Phalaenopsis auch mit etwas dunkleren Standorten zufrieden geben, benötigt das Dendrobium viel Licht und Wärme. Auf direkte Sonneneinstrahlung sollte jedoch insbesondere im Zeitraum von April bis August verzichtet werden. Die tropische Pflanze genießt es besonders, wenn die Unterseiten der Blätter mithilfe eines Wasserzerstäubers benetzt werden, da sie eine konstant hohe Luftfeuchtigkeit gewohnt ist. Temperaturschwankungen sollten vermieden werden, denn auch hier kennt das Dendrobium die Beständigkeit des tropischen Klimas. Damit eine ausreichende Sauerstoff- und Nährstoffversorgung über die Luftwurzeln gewährleistet ist, sollten Sie zum Anpflanzen spezielle Orchideen-Erde verwenden, welche alle 2 Jahre gewechselt wird, um Schimmelbildung vorzubeugen. Das Substrat hilft bei der Regulation des Wasserhaushalts und verhindert Staunässe. Im Sommer sollte zweimal pro Woche, im Winter einmal in der Woche kalkarm gewässert werden. Für die gleichmäßige und langsame Aufnahme des Wassers bietet es sich an, eine dünnhalsige Gießkanne zu verwenden oder die Orchidee zu tauchen. Bei dieser Methode wird die Pflanze für 15 - 30 Minuten in ein mit Wasser gefülltes Gefäß oder Waschbecken gesetzt, damit sie sich vollsaugen kann. Anschließend sollte sie einige Minuten abtropfen, ehe sie wieder in ihren Blumentopf zurückkehrt. Staunässe und drohender Wurzelfäule können Sie ganz einfach vorbeugen, indem Sie einen Orchideen-Topf statt eines normalen Blumentopfes verwenden: Eingesetzte Stufen oder Gitter sorgen dafür, dass überschüssiges Wasser stets ablaufen kann und die Wurzeln nicht im Wasser stehen.

Im Gegensatz zur Phalaenopsis sollten Sie dem Dendrobium von etwa Ende Oktober bis Januar eine Ruhezeit gönnen. Suchen Sie der Pflanze einen Platz, an dem kühle 5 - 10° C herrschen, und gießen Sie sie nur alle 3 - 4 Wochen. Sobald sich im Januar erste Blütenansätze bilden, können die Temperatur wieder angehoben und die Wassergaben allmählich gesteigert werden. Die umfassende Ruhezeit ist maßgeblich für die Blütenbildung und sollte unbedingt eingehalten werden.

Tipp: Verwenden Sie anstelle eines normalen Blühpflanzendüngers speziellen Orchideendünger oder eine Aufbaukur. Diese sind auf die Bedürfnisse der extravaganten Pflanzen fein abgestimmt und unterstützen die Blütenbildung optimal.

Allgemeintext 3Dendrobium schneiden & schützen

Meist werfen die Pseudobulben kurz nach der Blüte die Blätter ab - schneiden Sie diese aber nicht ab, denn häufig bilden sie erneut Blüten. Erst wenn die Stängel vollständig ausgetrocknet sind, sollten sie entfernt werden. Orchideen sind zwar anfällig für Pilzinfektionen, diese treten in der Regel aber nur dann auf, wenn der Wasserhaushalt unausgeglichen ist und sich die Feuchtigkeit staut. Auch Schädlingsbefall, beispielsweise durch Wollläuse oder Spinnmilben, tritt hin und wieder auf, dieser kann jedoch problemlos mit natürlichen Pflanzensprays behandelt werden.

Noch mehr Pflege-Tipps finden Sie im ausführlichen Gartenliebe-Ratgeber zum Thema Orchideen-Pflege.

Gartenliebe-ProfitippUnser Gartenliebe-Tipp

Nach der Blüte wachsen neue Triebe, die als nächstes blühen werden. Wenn die Pflanze nicht blühen will, hilft oft eine Kühlphase bei etwa 15°C.

Allgemeintext 9Worauf Sie bei der Zimmerpflanzen-Pflege achten sollten

Pflanzensteckbrief

Farbe: weiß, violett, rosa
 
Standort: halbschattig
Lebensdauer: mehrjährig
 
Boden: Orchideensubstrat
Lieblingsplatz: Fensterbank, Büro, Tisch
 
Verwendung: Zimmerpflanze
Blüte: weiß mit rosa-violetter Zeichnung
 
Wuchsform: aufrecht
winterhart: nein
 
Wasserbedarf: mäßig gießen, Staunässe vermeiden
Düngebedarf: in der Wachstumsphase wöchentlich mit Orchideen-Dünger
 
Verzehrhinweis: nicht essbar

Der Lieblingsplatz Ihrer Zimmerpflanzen


Der Lieblingsplatz Ihrer Zimmerpflanzen

So groß ihre Vielfalt ist, so unterschiedlich sind auch die Bedürfnisse von Zimmerpflanzen im Hinblick auf die richtige Pflege. Neben ausreichender Bewässerung und einer an den Bedarf angepassten Nährstoffversorgung ist nämlich auch ein mit Bedacht gewählter Standort entscheidend für das gesunde Wachstum von unseren grünen Mitbewohnern. Schließlich fühlt sich nicht jedes Gewächs auf einer hellen, warmen Fensterbank wohl: Einige bevorzugen ein dunkleres Plätzchen, andere freuen sich über möglichst viel Sonnenlicht, manche benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit in ihrer Umgebung und wiederum andere brauchen einen eher kühlen Platz, um gedeihen zu können. … Mehr erfahren

Kunden kauften auch