Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Die Hundsrose wächst locker, trägt hellrote Hagebutten und zeigt weiße bis rosafarbene Blüten. Pflege und Pflanzen der Rose Die meisten Rosen lieben die Sonne, drei bis...

    * inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Die Kartoffelrose ist sehr frosthart, salztolerant und trägt große, rote Hagebutten, die reich an Vitamin C sind. Pflege und Pflanzen der Rose Die meisten Rosen lieben die...

    * inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wildrosen

Auch wenn die Wildrose nur einmal im Jahr blüht, ist sie doch das ganze Jahr ein Hingucker. Denn nach ihrer Blütezeit im Sommer bildet sie knallig rote, je nach Sorte auch braune oder schwarze, Hagebutten. Diese verzieren die Wildrosensträucher dann in der kalten Jahreszeit und geben frostbedeckt ein herrliches Fotomotiv ab. Viele wussten gar nicht, dass Hagebutten die Früchte der Rosen sind – und dass die Wildrose quasi die Mutter all unser bekannten Gartenrosen ist. Die heutige schier unzählbare Rosensortenvielfalt geht auf wenige Rosenarten zurück. Mit dem aufkommenden Handel mit Asien im späten 18. Jahrhundert begann man heimische Arten mit chinesischen Rosen zu kreuzen. Später wurden gezielt Eigenschaften wie Winterhärte und Krankheitsresistenz in die neuen Rosensorten durch Züchtung eingebracht. Wildrosen gehören zu den nicht gekreuzten und damit sehr naturnahen Rosenklassen.