• Ein Unternehmen der REWE GROUP.
  • Kundenservice +49 221 64306890
  • Premiumqualität
  • Blüh- & Anwachsgarantie

Warenkorb

0,00 €

Herbst- & Winterblumen

 

Farbe für Ihren Herbst- und Wintergarten

Die Blätter verfärben sich langsam und der Spätsommer neigt sich dem Ende zu – das heißt jedoch nicht, dass Ihr Garten farblos und trist werden muss. Denn jetzt kommt die Zeit der Herbst- und Winterblumen: Erika und Chrysantheme übernehmen den Garten und sorgen für warme Farben in der goldenen Jahreszeit. Kombiniert mit immergrünen Ziergräsern wie Blauschwingel (Festuca cinerea) und anderen Herbstblühern entsteht eine wunderbare Landschaft, die zum Verweilen einlädt. Winterblumen wie der Winter-Jasmin (Jasminum nudiflorum) oder die Christrose (Helleborus niger) blühen sogar von Dezember bis März. Die passende Herbst- und Winterbepflanzung holt die sommerliche Farbenpracht auch in der kalten Jahreszeit in Ihren Garten zurück.

1 2 3 4 5

So pflanzen und schützen Sie Ihre winterfeste Blumenpracht

Bei den meisten Herbst- und Winterblühern empfiehlt es sich, diese im Frühling oder frühen Sommer zu pflanzen, damit sie sich bereits an die Umgebung gewöhnt und starke Wurzeln geschlagen haben. Haben Sie beispielsweise früh Herbstchrysanthemen gepflanzt, können Sie sich dann schon ab Juli an der Blütenpracht erfreuen. Es ist ebenfalls möglich, die Herbstblüher auch erst im Herbst zu setzen, dann sollte man die jungen Pflanzen allerdings mit Laub oder Ähnlichem vor Frost und allzu niedrigen Temperaturen schützen. Es gibt auch spezielle Züchtungen, die sehr widerstandsfähig und robust sind und so selbst Frost und widrigen Umständen trotzen. Auch diese Sorten finden Sie mit besonderer Kennzeichnung im Gartenliebe-Sortiment.

Die Winterblüher wie Zaubernuss (Hamamelis mollis Pallida) und Winterblüte (Chimonanthus praecox) sind ebenfalls winterhart. Wenn Sie planen Ihren winterlichen Balkon zu bepflanzen, sollten Sie darauf achten, die Kästen und Kübel winterfest zu machen. Denn aufgrund des geringeren Erdvolumens sind die Blumenwurzeln hier sehr kälteanfällig und müssen besonders geschützt werden. Hierfür können Sie beispielsweise Schutzmäntel aus Kokosfaser oder Laub wählen und die Blumentöpfe auf Holzbretter stellen. Auch bereits frostsichere Blumengefäße sind erhältlich. Weiterführende Tipps zur Pflanzung und Pflege der zahlreichen Herbst- und Winterblumen haben wir für Sie im Produkttext der jeweiligen Pflanze zusammengestellt.

Pflanzideen für Garten und Balkon in der kalten Jahreszeit

Für Herbstbeet und - kasten bieten sich vor allem winterharte Blumen an, die auch niedrige Temperaturen vertragen können. Neben Herbstchrysanthemen (Chrysanthemum indicum), Calluna und Heidekräutern (Erica) sorgen auch die robusten Hornveilchen (Viola cornuta) für Farbe im herbstlichen Garten. Vielleicht stellen Sie einem Heidegewächs eine winterharte Segge (Carex) an die Seite oder bepflanzen einen farbenfrohen Blumenkübel mit Alpenveilchen (Cyclamen) und Herbstastern (Aster). Für einen speziellen Erntedank-Look und als Halloween-Dekoration können Sie Ihre Pflanzen beispielsweise mit Zierkürbissen schmücken – auch im Herbst sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Um dem winterlichen Garten wieder Leben einzuhauchen, bieten sich frostharte Pflanzen wie Winterblüte, Zaubernuss und Schneeball (Viburnum) an, die in der kalten Jahreszeit und bis in den Frühling hinein ihre farbenfrohe Blüte zeigen.