Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Afrikanisches Lampenputzergras 'Summer Samba'

Pennisetum x advena

Afrikanisches Lampenputzergras 'Summer Samba'

* 9,99 €/Stk. inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung & Pflegehinweise

Lieferstatus: sofort bestellbar
Lieferzeitraum: Apr, Mai, Jun, Jul, Aug, Sep, Okt
-  +

Dazu passt

Beschreibung

Allgemeintext 1 Ziergras Pennisetum - Pflegeleichter Blickfang

Das Lampenputzergras Pennisetum ist eine recht anspruchslose und pflegeleichte Bereicherung für Garten, Terrasse und Balkon. Besonders als Begleiter im Rosenbeet macht sich das aus Ostasien stammende Ziergras gut und begeistert mit seinem attraktiven Aussehen bis spät in den Herbst hinein. Auch als Federborstengras bekannt, gehört das Lampenputzergras zur Familie der Süßgräser und mit einer Höhe von 10 - 120 cm, je nach Sorte, zu den eher kleineren bis mittelgroßen Vertretern.

Allgemeintext 2 Pflanzen und Pflege von Lampenputzergras

Die meisten Arten dieses Ziergrases können das ganze Jahr über gepflanzt werden. Je nach Sorte sollten aber die Nachtfröste schon vorüber sein. Stehen diese noch bevor, ist darauf zu achten, dass das Lampenputzergras ausreichend viel Zeit hatte, starke Wurzeln zu schlagen. Wenn man seine Staude zwischen Mai und Oktober einpflanzt, ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Als Standort bietet sich eine sonnige Stelle auf der Südseite an, da das Lampenputzergras im Schatten nicht optimal gedeiht. Was den Boden angeht, ist die Pflanze nicht sehr anspruchsvoll. Normaler Gartenboden, aufgelockert mit Kieseln oder Sand, genügt. Will man das Federborstengras im Kübel kultivieren, sollte man für eine gute Drainage sorgen, damit sich keine Staunässe bilden kann. Dünger ist regelmäßig, aber sparsam, gerne gesehen - bei Überdüngung reagiert die Pflanze jedoch schnell auch mal mit gelben Blättern. Regelmäßiges Gießen mit nicht zu kaltem, weichem Wasser verhindert, dass die Blattspitzen braun werden. Zur Vermehrung der Pflanzen gräbt man sie einfach aus und unterteilt der Wurzelballen, je nach Größe, in zwei oder mehr Teile, die dann an unterschiedlichen Plätzen wieder eingepflanzt werden können.

Allgemeintext 3 Lampenputzergräser überwintern und schneiden

Wie auch bei den Verwandten Chinaschilf und Pampasgras sollte im Herbst kein Rückschnitt erfolgen, um die Pflanze vor Fäulnis zu bewahren. Bei freistehenden Lampenputzergräsern bindet man für den Winter die Halme locker zusammen. Die Pflanze ist sortenabhängig mäßig winterhart. So hält Pennisetum alopecuroides auch Minusgraden stand. Fallen die Temperaturen jedoch zu weit, kann man die Stauden zusätzlich mit Vlies, Reisig oder Stroh schützen. Arten wie das Afrikanische Lampenputzergras Pennisetum x advena dagegen überwintert man am besten an einem frostgeschützten und kühlen Ort im Haus. Im Frühjahr können die Pflanzen dann wieder nach draußen gesetzt oder der Schutz entfernt werden. Der Zuschnitt erfolgt zwischen April und Mai und sollte nicht zu radikal sein.

Blütezeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Pflanzensteckbrief

Wuchshöhe: 70 - 100 cm
 
Blütezeit: Sommer, Herbst
Pflanzmonat: März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
 
Standort: sonnig, halbschattig
Lebensdauer: mehrjährig
 
Boden: humos, kalkhaltig, nährstoffreich, nährstoffarm, durchlässig, locker, sandig, leicht, mittelschwer
Blüte: rötlich
 
Laub: dunkelrot
Pflanzabstand von: 30 cm
 
Wuchsform: aufrecht
winterhart: nein
 
Winterhart bis: 0°C
Überwinterungshinweis: frostfrei und hell überwintern
 
Wasserbedarf: in Trockenperioden täglich ausreichend gießen
Düngebedarf: regelmäßig flüssig nachdüngen
 
Rückschnitt: im Frühjahr

Gräser – Verspielte Wildheit und minimalistische Geometrie


Gräser – Verspielte Wildheit und minimalistische Geometrie

Grün, grüner, Gras. Wo man auch hinsieht, Gräser sind heute überall. Doch Gras ist so viel mehr als der Rasen im Garten, an den Sie jetzt sicher zuerst gedacht haben. Es gibt unzählige Arten, von ganz klein bis wahrlich riesig, von zartem hellen Grün bis hin zu dunklem rot, einfarbig, gestreift, gefleckt – da ist für jeden etwas dabei. Als Nutzpflanzen wird aus ihnen Getreide oder Tierfutter, als Zierpflanze sorgen sie in unseren Gärten für pflegeleichte Highlights oder dienen als ideale Partner für weitere Blühpflanzen. Auch als Schnittblumen oder als Blattgrün zum Binden von Sträußen sind sie nicht wegzudenken... Mehr erfahren

Ähnliche Produkte

Bewertungen von eKomi

eKomi ist ein unabhängiger Online-Bewertungsdienstleister.

Schönes Produkt
Ich setzt die Pflanze seit Jahren in mein Blumenbeet und in Tontöpfe. Die Pflanze ist sehr anspruchslos - macht optisch aber mächtig was her. Mit einer grauen oder weißen Unterpflanzung kommt das Gras sehr schön zur Geltung
Die Gräser stehen in meinem Garten. Kann ich jedermann empfehlen der ein Grasliebhaber ist. Das Produkt ( Pflanzen ) sind gut.
Sehr schöne Pflanze für Balkon oder Terrasse

Kunden kauften auch